Willkommen auf der Homepage von Sängerin Annett!

Ablauf einer evangelischen Trauung mit Solistin


Posted on März 11th, by Annett in Ratgeber. Kommentare deaktiviert für Ablauf einer evangelischen Trauung mit Solistin

Bei evangelischen Trauungen handelt es sich um einen Gottesdienst anlässlich einer Trauung.

Der Ablauf des Gottesdienstes mit Einsatzmöglichkeiten für eine Sängerin:

Eröffnung

  • Empfang des Brautpaares oder der Braut mit ihrem Begleiter
    (Der Pfarrer empfängt das Brautpaar oder die Braut am Kircheneingang während der Bräutigam am Altar steht, um die Braut in Empfang zu nehmen)
  • Einzug in die Kirche (Das Brautpaar oder die Braut betritt die Kirche mit Musikbegleitung durch Orgel oder den Gesang einer Solistin
  • Begrüßung
  • Gemeindelied oder Lied der Sängerin
  • Eingangsvotum
  • Eingangsgebet oder Psalmgebet
  • Gemeindelied oder Lied der Sängerin

Verkündigung, Bekenntnis, Segnung

  • Lesungen aus der Bibel
  • Gemeindelied oder Lied der Sängerin
  • Trautext und Predigt
  • Gemeindelied oder Lied der Sängerin
  • Lesungen aus der Bibel zum Thema Ehe
  • Traubekenntnis
  • Ringtausch
  • Segnung des Brautpaares
  • Gemeindelied oder Lied der Sängerin

Abendmahl

Sendung

  • Fürbittengebet
  • Vaterunser
  • Segen
  • Auszug des Brautpaares aus der Kirche (mit Orgelbegleitung, Klavierbegleitung oder mit Gesang der Solistin)

 

Anzahl der Lieder
Ein Traugottesdienst dauert in der Regel 45 Minuten und der Fokus liegt in erster Linie auf dem Einsatz des Pfarrers, sodass die Lesungen und insbesondere seine Predigt genügend Zeit in Anspruch nehmen müssen. Aus diesem Grund ist es für Sie als Brautpaar wichtig die Lieder der Sängerin und die Gemeindelieder mit Fingerspitzengefühl einzusetzen. Sollten Sie sich dafür entscheiden, dass Ihre Sängerin beispielsweise sowohl zum Einzug als auch zum Auszug singt, so können Sie noch weitere ein bis zwei Solo-Stücke in ihren Wortgottesdienst einbauen. Sollte der Organist der Gemeinde diese Stellen übernehmen empfiehlt es sich bis zu drei Lieder der Sängerin einzuplanen, wobei die Sängerin auch zum Einzug singen und der Organist Sie beim Auszug begleiten kann oder umgekehrt! In jedem Fall ist es ratsam maximal vier, besser drei Lieder einer Solistin einzupflegen, um zum einen die Trauung nicht zu überladen und zum anderen die Besonderheit und Exklusivität durch den Einsatz einer professionellen Stimme zu bewahren! Bezüglich der Gemeindelieder rate ich Ihnen neben einer Solistin etwa ein bis drei Lieder, die gemeinsam gesungen werden, mit aufzunehmen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es ratsam ist bekannte Lieder wie zum Beispiel “Danke” zu wählen, damit auch möglichst viele Gäste mitsingen können. In jedem Fall sollten Sie nicht alle abgedruckten Strophen wählen sondern nur ein paar und möglichst neben dem Text Noten mit abdrucken, da diese auch für Laien eine gute Stütze darstellen können. Dem Thema Gemeindelieder werde ich mich demnächst auch widmen, zurzeit würde es aber den Rahmen sprengen.

Anzeige

Auswahl der Lieder der Sängerin
In evangelischen Kirchen erlebe ich viele offene Pfarrer, die sich gern mit eigenen Ideen einbringen. Mir ist aufgefallen, dass einige evangelische Geistliche großen Bezug zur Musik haben und gern zusammen mit den Brautpaaren den Ablauf des Gottesdienstes erarbeiten. Ich kann Ihnen nur raten die Ideen des Pfarrers anzunehmen, da auch er viele Erfahrungen hat und Sie Gast in seiner Gemeinde sind.





Die Kommentarfunktion ist geschlossen.